Die kleine blaue Doppelhaushälfte



Auftraggeber:
Fam. aus Hamburg
 

Leistungsumfang: Entwurfsplanung
 

Fakten: Die kleine blaue Doppelhaushälfte

Im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld - unweit des Lise-Meitner-Parks - befindet sich eine kleine blaue Doppelhaushälfte. Vor einigenJahrzehnten in Massivbauweise errichtet, ist nun ein Anbau zur Wohnflächenerweiterung geplant.

Durch den neuen Eingang im EG wird die Küchen des Altbaus, sowie der neue Ess- |Wohnbereich erschlossen. Das Anbau-Level im EG ist um einige Stufen abgesenkt so wird eine direkte Verbindung zum Garten geschaffen.

Die Deckendurchbrüche im Eingangs- und Küchenbereich ermöglichen neue Raumhöhen und erzeugen ein besonderes Raumgefühl.

Die Trennwände im DG des Altbaus werden zurück gebaut - es entsteht eine offene Galerieebene.  Von hier aus geht es in den neuen Anbau mit den Individualräumen und der Dachterrasse.

Der komplette Anbau wird in Holzrahmenbauweise ausgeführt. Es entsteht eine Symbiose zwischen dem konservativen Massivbau und dem zukunftsorientierten Holzbau. Der Aufbau der thermischen Hülle weist eine hochwertige Energieeffizienz auf und liegt somit weit über den Mindestanforderungen – gleichzeitig wird eine nachhaltige Wertsteigerung des Bestandes gewährleistet.

Um auch den ästhetischen Anforderungen gerecht zu werden, wird eine lavagraue Holzfassade, bestehend aus Rhombusprofilen ausgewählt. Hierzu eignet sich besonders die Weißtanne, die eine deutlich höhere Haltbarkeit (vergleich Fichte etc.) aufweist. Die vorgegrauten Profile haben nicht nur eine zeitlose Anmutung, die Oberflächenveredelung erzeugt außerdem eine natürliche Fassade die besonders pflegeleicht, beständig und wasserabweisend ist.

Bauzeit: 3-4 Monate /  geplantes Baujahr: 2013

Planung Anbau